Mittelbayerische: Holzschädlinge in den Kirchen machen Sorgen

Älterer Beitrag

Dieser Beitrag ist bereits vor mehreren Jahren erschienen und enthält möglicherweise nicht optimal dargestellte oder veraltete Inhalte.

Da sich die St.-Georgs-Kirche mitten in Rieden-Ost befindet, müssen alle notwendigen Schutzbestimmungen für die Menschen, die Tiere (Fledermausbesatz) und die Umwelt, besonders für die umliegende Wohnbebauung, eingehalten werden.Die Schädlingsbekämpfung ist nötig, damit das unter Denkmalschutz stehende Bauwerk mit seiner Inneneinrichtung vor weiteren Schäden bewahrt werden kann. Wie berichtet wurde, habe eine Untersuchung ergeben, dass es einen massiven Befall durch den gewöhnlichen Nagekäfer am Gestühl sowie am Hochaltar gibt, in geringerem Ausmaß wurde dies auf der Empore festgestellt. Als erfreulich bewertet wurde, dass am hölzernen Dachstuhl keine Anzeichen für derzeit aktiven Holzschädlingsbefall befundet werden, wie es das Fachbüro Binker aus Lauf ermittelt hat....

http://www.mittelbayerische.de/region/amberg/amberg/artikel/holzschaedlinge_in_den_kirchen/471063/holzschaedlinge_in_den_kirchen.html

Hinweis: Es kann sein, dass dieser Link nicht mehr funktioniert, weil der Text innerhalb der Site verschoben wurde. Über die Suche müssten Sie ihn dann aber schnell finden.

Wenn Sie andere Tipps zu Veröffentlichungen im Internet haben, mailen Sie uns den Link gerne an Dagmar Rose, rose@beckmann-verlag.de

 

Wollen Sie wirklich schon gehen?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Jetzt hier schlumpfen!