Pressespiegel April 2018

Schädlingsbekämpfung ist nicht Thema Nummer 1 in der Presse, ab und zu wird dennoch darüber berichtet. Einige Artikel haben wir hier für Sie zusammengestellt.
Die Neue Zürcher Zeitung über den Ambrosiakäfer

Ambrosiakäfer, die zu den Borkenkäfern gehören, landen im Sommer vermehrt in alkoholischen Getränken. Ein Forscherteam hat den Grund dafür in der Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences publiziert: Die Käfer leben in Holz, welches sie mit einem Pilzrasen auskleiden, der den Larven als Futter dient. Bevorzugt nutzen sie Stämme abgestorbener Bäume, die zum Schutz vor Schädlingen Alkohol produzieren. Die Käfer halten also alkoholische Getränke für Bäume, wie die Neue Zürcher Zeitung berichtet: https://www.nzz.ch/wissenschaft/wenn-kaefer-sich-ins-bierglas-stuerzen-ld.1375544

Die Stadt Hofheim lässt in diesem Jahr wieder in der Kanalisation eine Rattenbekämpfung durchführen. Betroffene private Eigentümer werden gebeten, bei der Aktion mitzumachen: http://www.frankfurt-live.com/hofheim-l-aumlsst-ratten-bek-aumlmpfen-102597.html

Im vergangenen Jahr haben sich in Deutschland deutlich mehr Menschen mit dem Hantavirus angesteckt als 2016. Eine Infektionsquelle ist Mäusekot, wie Proplanta schreibt: https://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Verbraucher/Besonders-viele-Hantavirus-Infektionen-Vorsicht-mit-Maeusekot_article1523948652.html?utm_source=Newsletter17042018&utm_medium=E-Mail-Newsletter&utm_term=24112014&utm_campaign=Agrarnews

Waldarbeiter sind zu Forschungszwecken dem Eichenwickler und -prozessionsspinner im Falkenauer Forst auf der Spur gewesen. Der Beitrag dazu erschien bei erzgebirge.tv: http://www.erzgebirge.tv/2018/03/da-staunt-selbst-der-waschbaer/

Wertvolle Baudenkmäler zu erhalten, zählt zu den größten Herausforderungen von Bauherren, Architekten und Restauratoren. Dazu gehört auch die verantwortungsvolle Schädlingsbekämpfung. Darauf hat sich die GROLI Schädlingsbekämfpung GmbH spezialisiert: http://www.live-pr.com/verantwortungsvolle-sch-dlingsbek-mpfung-r1050720695.htm

Die Temperaturschwankungen im Deutschen Ledermuseum in Offenbach seien eine Herausforderung für die Restauratoren. Tauchen Schädlinge auf, werden sie mit Stickstoff oder per Kälteschock getötet – damit die teils Tausende Jahre alten Objekte nicht zerfressen werden. Der Bericht dazu wurde in der Frankfurter Rundschau veröffentlicht: http://www.fr.de/rhein-main/ledermuseum-in-offenbach-zaeher-wandel-im-ledermuseum-a-1486547

Last but not least, endlich auch mal eine positive Meldung zum Thema Bienen: Eines der seltensten Insekten der Welt, die Schmuckbiene Epeoloides pilosulus, ist in Kanada aufgetaucht. Der Artikel darüber ist in der Süddeutschen Zeitung erschienen: http://www.sueddeutsche.de/wissen/insekten-sie-ist-wieder-da-1.3946111